Wüsten Tour mit Tommy

Gestern Abend waren wir noch in Erichs Restaurant essen.

Und heute nach dem Frühstück ging es los zur Wüsten Tour mit Tommy. http://www.tommys.iway.na/
Tommy ist echt ein Phänomen. Er springt aus dem Auto, krabbelt und buddelt im Sand und findet alle möglichen kleinen Lebewesen, die in der Wüste leben.

IMG_2136 IMG_2137

IMG_2150 IMG_2151

P1020233 IMG_2193

IMG_2198 IMG_2214

IMG_2222 IMG_2224

IMG_2234 IMG_2238

IMG_2251

Nachmittags haben wir dann noch eine geführte Tour in die Mondlandschaft gemacht. Hier ging es hauptsächlich um die Pflanzenwelt und Geologie.

IMG_2265 IMG_2267

IMG_2269 IMG_2273

IMG_2274 P1020302

P1020313 IMG_2294

IMG_2307 IMG_2308

Obwohl wir den ganzen Tag gefahren wurden, war es ein anstrengender Tag mit vielen Informationen.

Morgen müssen wir hier wieder die Koffer packen und dann fahren wir für zwei Nächte auf die Lodge Etusis.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Dolphin Cruise

Wir hatten einen sehr netten und interessanten Abend in Swakopmund. Erst essen im Brauhaus und dann noch einen Absacker.

Heute früh haben wir schon um halb acht gefruehstueckt, da wir um acht Uhr für eine Bootsfahrt ab Walvis Bay abgeholt werden sollten. Dann ging es die gut 30 km nach Walvis Bay, wo wir mit einem Katamaran raus aufs Meer fuhren. Der Wellengang war OK.

IMG_2129 IMG_2132
IMG_1984

Wir waren gut drei Stunden unterwegs und haben viele Seehunde gesehen. Außerdem wurde der Katamaran von vielen Moeven und Pelikanen verfolgt. Ein paar Seehunde kamen auch auf das Boot und wurden gefüttert. Bei manchen war streicheln erlaubt 🙂

P1020141 IMG_2029

IMG_2034 IMG_2040

IMG_2046 IMG_2067

IMG_2053 IMG_2057

IMG_2063 IMG_2093

IMG_2098 P1020199

Zum Abschluss gab es Sekt und Austern. Naja, wer es mag….

Nun fahren wir zu einer Freundin und genießen einen guten Kaffee.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Swakopmund

Heute Morgen haben wir uns von der Gästefarm Eileen verabschiedet und sind gemütlich über D-Strassen nach Swakopmund gefahren.

IMG_1821 IMG_1822

IMG_1829 IMG_1831

Unsere Unterkunft, das Organic Square House gefällt uns bisher gut.

P1020090 P1020091

P1020093 P1020096

Nach den Auspacken haben wir erstmal einen Auftrag erfüllt und beim Optikerladen ein Päckchen abgegeben.
Dann waren wir im Village Café und haben eine Kleinigkeit gegessen. Anschließend sind wir zur Post.

In Swakop ist es ziemlich kalt. Wir sind dann nochmal zurück und ich habe mir eine Strickjacke geholt. Nun konnten wir unseren Bummel fortsetzen.
Wir sind heute das erste Mal auf den Woermann Turm gegangen. Hier hat man eine schöne Aussicht über Swakop.

IMG_1946 P1020110

IMG_1950 IMG_1952

IMG_1957 IMG_1958

IMG_1959

Natürlich war auch die Jetty dran. Spätere haben wir erfahren, dass es gestern eine Springflut hier gab. Deswegen hatte auch das Restaurant The Tug auf der Jetty geschlossen. Und die Tiger Reef Bar hat es auch mal wieder erwischt. Trotzdem haben wir dort einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen.

IMG_1895 P1020101

IMG_1907 IMG_1909

IMG_1913 P1020108

IMG_1917 IMG_1929

IMG_1968 IMG_1980

P1020125 P1020128

Nachher gehen wir noch mit einer Bekannten ins Brauhaus essen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

zweiter Tag auf Eileen

Nach dem Frühstück ist die andere Gruppe weitergefahren und wir waren den ganzen Tag alleine.
Heute haben wir nichts gemacht. Ein Faulenzertag tut auch mal richtig gut, denn in Swakopmund haben wir einige Termine 🙂
Zum Sundowner sind wir wieder auf den Turm des Farmhauses. Von hier hat man einen tollen Ausblick.

IMG_1772 IMG_1779

IMG_1794 IMG_1784

Das Abendessen auf Eileen ist wirklich super und reichlich. Vermutlich haben wir ein paar Kilos mehr bis wir zuhause sind.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

es gab kein Internet

Am letzten Morgen auf der Vingerklip Lodge gab es leider kein Internet mehr. Und unterwegs bis nach Swakopmund auch nicht. Deswegen gibt es erst wieder heute neue Infos.

Nach der Vingerklip sind wir über die D-Strassen nach Omaruru gefahren. Es begegnete uns zweieinhalb Stunden kein einziges Auto.
IMG_1734 IMG_1739

IMG_1744 IMG_1745

In Omaruru haben wir getankt und einen Kaffee in Gudruns Kaffeestube getrunken. Hier lebt der Hund einer lieben Bekannten, die vor einigen Jahren zurück nach Deutschland ging.

Gegen 14 Uhr sind wir auf der Gästefarm Eileen angekommen. Die Zufahrt war als schwierig beschrieben. Naja, wenn man langsam fuhr und das Auto eine hohe Bodenfreiheit hatte, ging es.

IMG_1811 IMG_1816

Wir haben ein sehr großes Zimmer, es ist alles sehr sauber und das Farmerehepaar Rita und Frederik sind sehr nett.
Es war noch eine andere Gruppe von sechs Personen da und so saßen wir beim Abendessen alle zusammen und lauschten den Geschichten des Farmers.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

ich falle gleich tot müde ins Bett

Powerpooling ist anstrengend. Aber wir sind heute Nachmittag nochmal hoch zum Aussichtspunkt gelaufen und haben den tollen Sonnenuntergang genossen.

IMG_1653 IMG_1654

IMG_1663 IMG_1666

IMG_1685 P1020045

Jetzt haben wir gerade zu Abend gegessen und ich werde sicherlich bald schlafen gehen.
Farmersmidnight ist sowieso um 21 Uhr.

Morgen früh habe ich nochmal Internet.
Gute Nacht und lekker slap.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

auf dem Weg zur Vingerklip

Das Abendessen war sehr gut und die Entscheidung im Restaurant zu essen war die richtige. Abends haben wir dann noch die Fotos aufs Tablet geladen.
Die Nacht war ruhig, nachdem der Generator aus war, war es eine himmliche Stille.

Nach dem Frühstück sind wir zum Finger Gottes Vingerklip gelaufen. Wenn man davor steht, kommt man sich doch recht winzig vor.

IMG_1567 IMG_1570

IMG_1575 IMG_1580

Hinzu haben wir den kurzen Weg genommen. Auf dem Rückweg sind wir den langen Weg um den ganzen Berg gelaufen. Es war eine schöne Strecke. Einmal haben wir ein Kudu-Weibchen aufgescheucht. Weitere Tiere haben wir leider nicht gesehen. Aber viele Spuren und Hinterlassenschaften 🙂

IMG_1600 IMG_1602

Jetzt werden wir es uns mal am Pool gemütlich machen. Wir haben ja schließlich Urlaub!

IMG_1607

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Vingerklip Lodge

heute sind wir in der Vingerklip Lodge angekommen. Das ist echt ein Highlight!

Aber zuerst haben wir unseren linken Vorderreifen reparieren lassen. Er verlor die letzten Tage immer wieder Luft. In der Werkstatt in Kamanjab wurden zwei Loecher festgestellt. Die Reparatur hat umgerechnet ca. 10€ gekostet.
P1010929

nun zur Lodge, außer einer großen Reisegruppe ist es hier richtig schön. Zum Sundowner sind wir die Treppen hoch zum Viewpoint gelaufen.

P1010970 P1010978

P1010979 P1010986

Eine ganze Weile waren wir auch alleine und haben die wunderschöne Aussicht genießen können.
Aber dann kam eine deutsche Gruppe. Wir haben uns sehr amüsiert. Aber vermutlich würden wir uns genauso verhalten. Wir sind halt alle nur Menschen.
Das Restaurant ist heute Abend ausgebucht mit dieser Reisegruppe.
Wir haben für morgen Abend oben im Restaurant gebucht. Heute gehen wir unten in der Lodge essen. Ich bin schon sehr gespannt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

zur Info

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, stimmt das Datum nicht mit den richtigen Tagen über ein.
Leider gibt es nicht über all Internet bzw. Wifi. Und auch die Tastatur mag mich nicht nimmer. Mal geht das UE mal geht es nicht.
Auch das Hochladen von Fotos funktioniert nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte.

Aber das sind Kleinigkeiten 🙂

Im Moment stresst mich ein Typ, der hier in der Lapa hinter mir sitzt und ein Würfelspiel erklärt. Grrr, das will ich gar nicht hören, aber es gibt leider nur hier Internet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

camp porcupine

zum Abendessen gab es Oryx mit Kartoffel und drei verschiedenen Gemüsen. Vorher gab es noch drei sehr lekkere Salate. Katrin kocht wirklich sehr gut und sehr reichlich.
Kurz vor dem Essen kamen auch die Stachelschweine, die hier jeden Abend gefüttert werden. Das ist ein interessantes Schauspiel.

IMG_1421 IMG_1423

IMG_1424 IMG_1426

P1010847 P1010850

Später hat uns Katrin viel über die Stachelschweine erzählt.
An diesem Abend sind wir mal wieder später ins Bett bzw. in unser Zelt. Für Strom läuft ein Generator. Welch eine Wohltat, als er abgeschaltet wurde. Man hört hier keinerlei Geräusche. Ein Traum von Ruhe!

Das Frühstück war lekker, es gab alles von Müsli über Wurst, Käse, Ei, Joghurt, Kaffee und Saft.
Den restlichen Tag haben wir komplett gefaulenzt.
Abends haben wir die Stachelschweine wieder beobachtet und lekker gegessen. Da Nichtstun müde macht, bin ich schon früh schlafen gegangen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar